Kanton Nidwalden: Totalrevision des Kulturgüterschutzgesetzes

14.06.2019 |  Von  |  Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
Kanton Nidwalden: Totalrevision des Kulturgüterschutzgesetzes
Jetzt bewerten!

Das geltende Gesetz über den Schutz von Kulturgütern bei bewaffneten Konflikten aus dem Jahr 1979 greift mittlerweile zu kurz. Es drohen weitere Gefahren wie Brände, Naturkatastrophen und andere Notlagen.

Deshalb hat der Nidwaldner Regierungsrat die Grundlage für einen zeitgemässen Kulturgüterschutz geschaffen. Die Vorlage geht nun in die Vernehmlassung.

Weiterlesen

Kaiseraugst AG: Entdeckung eines bisher unbekannten Turms des römischen Kastells

Kaiseraugst AG: Entdeckung eines bisher unbekannten Turms des römischen Kastells
Jetzt bewerten!

Bei Werkleitungssanierungen kamen ein bisher unbekannter Turm und Mauern des Castrum Rauracense zum Vorschein.

Dank der guten Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft und der Gemeinde Kaiseraugst konnte eine alternative Leitungsführung realisiert werden. Dadurch bleiben die archäologischen Hinterlassenschaften erhalten.

Weiterlesen

Sonnenschutz für denkmalgeschützte Gebäude

03.06.2019 |  Von  |  Allgemein, Denkmalschutz, News  | 
Sonnenschutz für denkmalgeschützte Gebäude
Jetzt bewerten!

Gerade im Sommer ist ein Sonnenschutz gerne gesehen. Bei den meisten Gebäuden stellt ein entsprechender Anbau auch kein Problem dar. Ganz anders sieht es bei Gebäuden aus, die unter Denkmalschutz stehen. Hier wird sehr genau darauf geachtet, dass die weitgehend im Originalzustand bleibt.

Was aber tun, wenn man auf einen Sonnenschutz nicht verzichten möchte? Es existieren einige Möglichkeiten, die sowohl für den privaten als auch für den geschäftlichen Bereich geeignet sind. Welche Möglichkeiten das sind und welche Einschränkungen zu beachten sind, wird im Folgenden geklärt.
Weiterlesen

Denkmalschutz in der Gastronomie

03.06.2019 |  Von  |  Denkmalschutz, News  | 
Denkmalschutz in der Gastronomie
Jetzt bewerten!

Je nachdem, in welchen Gebäuden Gastronomie untergebracht ist, unterstehen auch diese dem Denkmalschutz. Er wird von den Kantonen des Landes übernommen. Der Bund spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Geregelt ist der Denkmalschutz im Natur- und Heimatschutzgesetz. Dort ist auch die Basis für alles Finanzielle gegeben.

In einem solchen Gebäude kann zum Beispiel eine Erlebnisgastronomie untergebracht werden, der durch den Charme eines denkmalgeschützten Gebäudes mehr Authentizität verliehen werden kann. Den Gästen kann neben köstlichen Speisen und Getränken noch etwas mehr geboten werden, denn das Essen ist immer mit einem besonderen Erlebnis verbunden. Zum Beispiel ein Krimi-Dinner oder das Speisen direkt neben wilden Tieren. Hierbei kann auch das historische Gebäude miteinbezogen werden.
Weiterlesen

Filzbach GL: Sanierung der Trockenmauern am Römerweg wird fortgesetzt

09.05.2019 |  Von  |  Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
Filzbach GL: Sanierung der Trockenmauern am Römerweg wird fortgesetzt
Jetzt bewerten!

Am Römerweg in Filzbach werden derzeit weitere Trockenmauern saniert. Wiederum zeigt sich die Stiftung Umwelteinsatz Schweiz zusammen mit Zivildienstleistenden für die Umsetzung zuständig.

Die Projektkosten von CHF 85’000 teilen sich verschiedene Parteien.

Weiterlesen

Pavillon Le Corbusier nach umfassender Instandsetzung wieder geöffnet

Pavillon Le Corbusier nach umfassender Instandsetzung wieder geöffnet
Jetzt bewerten!

Die Stadt Zürich hat den Pavillon Le Corbusier im Zürcher Seefeld in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Zürich umfassend instand gesetzt.

Ab Samstag, 11. Mai 2019, ist der Pavillon an sechs Tagen pro Woche wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Der Ausstellungsbetrieb wird neu durch das Museum für Gestaltung Zürich geführt.

Weiterlesen

Besonders schwerer Fall des Diebstahls eines historischen Grenzsteines

03.05.2019 |  Von  |  Denkmalschutz, News  | 
Besonders schwerer Fall des Diebstahls eines historischen Grenzsteines
Jetzt bewerten!

Wie erst jetzt bei der Polizei bekannt wurde, haben unbekannte Täter zwischen Donnerstag, 18.04. und Samstag, 20.04., einen historisch bedeutsamen Grenzstein aus dem Jahr 1581 entwendet.

Dieser markierte einst die Grenze zwischen Baden und der württembergischen Exklave „Bruderhof“ und befand sich im Grosstannenwald in der Verlängerung der Friedinger Strasse.

Weiterlesen

Neuer Kunstführer präsentiert alle vier Schlösser von Sion auf einen Blick

03.05.2019 |  Von  |  Bauwerke, Denkmalschutz, News  | 
Neuer Kunstführer präsentiert alle vier Schlösser von Sion auf einen Blick
Jetzt bewerten!

Die über Sion thronenden Schlösser sind ein so mächtiges städtisches Wahrzeichen, dass man sich den Walliser Hauptort ohne sie kaum vorzustellen vermag.

Bislang gab es keine Publikation für das breite Publikum, die sich mit den vier Schlössern beschäftigt. Nun schliesst die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK diese Lücke und legt ganz neu einen Kunstführer vor, der alle Schlösser zusammen behandelt und sich ideal zur Vor‐Ort‐Erkundung eignet.

Weiterlesen

Otto Rudolf Salvisberg und das Neue Bauen – Symposium in Bern

Otto Rudolf Salvisberg und das Neue Bauen – Symposium in Bern
3 (60%)
2 Bewertung(en)

Otto Rudolf Salvisberg (1882-1940), der erfolgreiche Architekturbüros in Berlin (1913-1932), Bern (1920-1940, mit Otto Brechbühl) und Zürich (1929-1940) unterhielt, zählt zu den massstabsetzenden Entwerfern des 20. Jahrhunderts.

Salvisberg war der meistbeschäftigte Schweizer Protagonist der Architekturmoderne der 1910er bis 1930er Jahre, dessen beruflicher Brückenschlag ins Nachbarland Deutschland als einzigartige Erfolgsgeschichte dasteht. Dort entspann sich ein Netzwerk, das von Bruno Taut über Martin Wagner bis hin zu Hans Poelzig und Erich Mendelsohn reichte und von seiner grossen Anerkennung zeugt.

Weiterlesen

Stadt Zürich: Inventar um 18 Gebäude von kommunaler Bedeutung ergänzt

09.04.2019 |  Von  |  Bauwerke, Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
Stadt Zürich: Inventar um 18 Gebäude von kommunaler Bedeutung ergänzt
Jetzt bewerten!

Der Stadtrat hat beschlossen, das Inventar der schützenswerten Bauten von kommunaler Bedeutung um 18 Gebäude und das Inventar der schützenswerten Gärten und Anlagen von kommunaler Bedeutung um 3 Grundstücke – oder Teile davon – zu ergänzen.

Die Aufnahme dieser Gebäude und Anlagen erfolgt aufgrund eines aussergerichtlichen Vergleichs mit dem Heimatschutz in Zusammenhang mit der Teilrevision der Bau- und Zonenordnung.

Weiterlesen