Wem gehört das Kulturerbe? – Ein Kongress lanciert die Diskussion

Wem gehört das Kulturerbe? – Ein Kongress lanciert die Diskussion
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Ein Kongress am 15./16. März in Biel lanciert die Diskussion zum Kulturerbejahr 2018 und zur FARO-Konvention.

Sich wohl fühlen, zu Hause sein – das beruht auf unserem gemeinsamen kulturellen Erbe. Dieses Erbe nehmen wir seit Kindesbeinen bewusst und unbewusst in uns auf: über Umgebung, Traditionen, Kunst, Gebäude, Landschaften, Essen und Handwerk.

Weiterlesen

Patrimoine Kulturerbe in Gefahr: Neue Ausgabe der Zeitschrift Heimatschutz

01.03.2018 |  Von  |  Allgemein, News  | 
Patrimoine Kulturerbe in Gefahr: Neue Ausgabe der Zeitschrift Heimatschutz
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Heimatschutz/Patrimoine ist im Rahmen des Kulturerbejahres 2018 den vielfältigen Gefährdungen des Kulturerbes in der Schweiz gewidmet.

Hintergründe zum Kulturerbejahr 2018 und zur Notwendigkeit des Engagements für das kulturelle Erbe werden in der Ausgabe 1/2018 der zweisprachigen Mitgliederzeitschrift Heimatschutz/Patrimoine in folgenden Beiträgen vorgestellt:

Weiterlesen

Prähistorisches Leben am Bielersee – faszinierende Forschungsergebnisse

Prähistorisches Leben am Bielersee – faszinierende Forschungsergebnisse
2 (40%)
1 Bewertung(en)

Die Ufer des Bielersees bilden eine europaweit einzigartige prähistorische Kulturlandschaft. Forschungsergebnisse aus der rund dreissigjährigen Tätigkeit der Tauchequipe legt der Archäologische Dienst des Kantons Bern nun in einer Monografie der Öffentlichkeit vor.

Seit Generationen beschäftigen sich archäologisch interessierte Laien und Forscher mit den prähistorischen „Pfahlbauten“ rund um den Bielersee. Nun gelingt es dem Autor Peter J. Suter mit einem neuen Ansatz ein umfassendes kulturhistorisches Bild einer ganzen Region vor rund 4700 Jahren zu entwerfen.

Weiterlesen

Das Nähmaschinen-Museum am Pilgersteg

12.02.2018 |  Von  |  Allgemein  | 
Das Nähmaschinen-Museum am Pilgersteg
3.9 (77.65%)
17 Bewertung(en)

Ein Museum für Nähmaschinen – ist das nicht nur für Näherinnen interessant? Das fragen sich jetzt sicher viele Leser. Aber keineswegs. Dieses Museum fasziniert in vielerlei Hinsicht. Es ist auch ein kleiner Ausflug in die guten alten Zeiten, als jeder technische Fortschritt etwas Besonderes war und in denen man sehr aufwendig genähte Kleidungsstücke trug.

Idyllisch und gemütlich gelegen, im Grundtal zwischen den Orten Rüti und Wald, lädt ein schmuckes Haus zum Entdecken der Geschichte der Nähmaschinen ein. Die grossen und kleinen Besucher lernen hier die technische Entwicklung anhand der ersten Nähmaschinen kennen: Vom Ende des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Die Entdeckungsreise umfasst kleine Spielzeugmaschinen, einfache Haushaltsmaschinen, Industriemaschinen und hochkomplexe Spezialmaschinen.

Weiterlesen

Heizen mit Holz: Nostalgischer Charme gepaart mit modernem Komfort

Heizen mit Holz: Nostalgischer Charme gepaart mit modernem Komfort
1.5 (30%)
2 Bewertung(en)

Mit einem Kamin oder Holzofen kann man eine gemütliche Wärme in der Wohnung erzeugen. Allerdings braucht man geeignetes Feuerholz, das in Scheite geschnitten und gelagert werden muss. Holzspalten kann sehr anstrengend und zeitraubend sein. Schneller und bequemer geht es mit einem Holzspalter.

Diese Geräte erzeugen eine kraftvolle Spalt- und Hebelwirkung, um Holzstücke in die ideale Scheitgrösse zu bringen. Moderne Holzspalter sind einfach zu handhaben und verfügen über wirksame Sicherheitsvorrichtungen. Ein Holzspalter Test berichtet darüber.

Weiterlesen

Neues Buch nimmt sich der Geschichte des Kantons Luzern zwischen 1875 und 1914 an

20.12.2017 |  Von  |  Allgemein, Bauwerke, News, Projekte  | 
Neues Buch nimmt sich der Geschichte des Kantons Luzern zwischen 1875 und 1914 an
3 (60%)
1 Bewertung(en)

Von den 1870er Jahren bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs vollzog der Kanton Luzern einen stillen, aber heilsamen Wandel vom traumatisierten Sonderbundkanton zum etablierten Teil des Bundesstaates.

Der soeben erschienene dritte Band zur Luzerner Kantonsgeschichte des 19. Jahrhunderts erzählt von politischen Grabenkämpfen zwischen den Konservativen und den Liberalen, von den wirtschaftlichen Entwicklungen und wie sich dies auf den Alltag der Luzernerinnen und Luzerner auswirkte.

Weiterlesen

Tipps für Fassadenfarbe zur Restauration von alten Gebäuden

08.11.2017 |  Von  |  Allgemein, Denkmalpflege, Denkmalschutz  | 
Tipps für Fassadenfarbe zur Restauration von alten Gebäuden
2 (40%)
1 Bewertung(en)

Jeder kennt berühmte Bauten wie das Schloss Neuschwanstein in der Nähe von Füssen aus dem Jahr 1869 oder aber auch die berühmte Semperoper in Dresden aus dem Jahr 1841.

Beide Gebäude sind sehr alt verlieren aber trotz allem nichts an Ihrem Charm, den beeindruckenden Ausführungen oder der Geschichtsträchtigkeit die sie von Jahr zu Jahr um ein neues Stück Geschichte reicher werden und auch noch späteren Generationen dient.

Weiterlesen

Verkehrsgeschichte entdecken im Verkehrshaus der Schweiz

28.08.2017 |  Von  |  Allgemein  | 
Verkehrsgeschichte entdecken im Verkehrshaus der Schweiz
2 (40%)
1 Bewertung(en)

Ein Leben ohne Autos, Züge und andere Verkehrsmittel ist heutzutage kaum mehr vorstellbar. Gerade in der Schweiz mussten über die Epochen hinweg grosse Herausforderungen überwunden werden, um sichere Verkehrswege durch zu Alpen zu schaffen.

Um mehr über die Verkehrsgeschichte unseres Landes und weltweit zu erfahren, ist ein Besuch im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern für alle Generationen interessant.

Weiterlesen

Die grösste Erfindung – das Rad!

13.06.2017 |  Von  |  Allgemein  | 
Die grösste Erfindung – das Rad!
3.7 (73.33%)
3 Bewertung(en)

Die Erfindung des Rades liegt Tausende Jahre zurück und hat die Entwicklung der modernen Zivilisation überhaupt erst möglich gemacht. Im 21. Jahrhundert wird beim Rad vor allem an PKW und andere Fahrzeuge gedacht, dabei kommt das Rad in seiner Grundform in unzähligen weiteren Lebensbereichen zum Einsatz.

Im Folgenden erfahren Sie, wie das Rad zur grössten Erfindung der Weltgeschichte werden konnte und welche Veränderungen es hierbei über die Epochen erfahren hat.

Weiterlesen

„Das letzte Abendmahl“ von Leonardo da Vinci wird gerettet

11.05.2017 |  Von  |  Allgemein, Kunst, News  | 
„Das letzte Abendmahl“ von Leonardo da Vinci wird gerettet
Jetzt bewerten!

EATALY haucht Leonardo da Vincis Meisterwerk neues Leben ein: Mit einer aufwendigen Restaurierung soll sein Wandgemälde Das Letzte Abendmahl der Welt für zusätzliche 500 Jahre erhalten bleiben.

Der Gründer des italienischen Food-Imperiums EATALY Oscar Farinetti hat sich der Aufgabe verschrieben, die italienische Kultur zu zelebrieren und zu schützen: Als einziger privater Geldgeber unterstützt EATALY mit einer Million Euro den italienischen Staat bei der Finanzierung eines der bedeutendsten Werke der Kunstgeschichte.

Weiterlesen