UNESCO Welterbe Rhätische Bahn hautnah erleben und entdecken

10.06.2021 |  Von  |  Ausstellung, News, Schauplätze

Am 12. und 13. Juni 2021 lädt der Dachverband der Schweizer Welterbestätten (WHES) anlässlich der Schweizer Welterbetage 2021 dazu ein, die von der UNESCO ausgezeichneten Kultur- und Naturschätze unseres Landes zu entdecken. So auch das UNESCO Welterbe RhB. Die „Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina“ ist seit Juli 2008 auf der UNESCO Welterbeliste.

An den Welterbetagen erhalten die Besucherinnen und Besucher Einblick in die Besonderheit des Welterbes RhB, die Geschichte der Bündner Bahn und ihre Bedeutung für die Entwicklung des Tourismus in Graubünden.

Die RhB ist ein einzigartiges Beispiel für eine Eisenbahn, die harmonisch in eine Hochgebirgslandschaft integriert ist. Dabei bilden die Bahnstrecken Albula und Bernina die Kernzone des UNESCO Welterbes RhB. Die Albulastrecke wurde 1903, die Berninastrecke 1910 vollendet. Beide haben das Oberengadin für den internationalen Tourismus erschlossen und brachten der Region wirtschaftlichen Aufschwung und Entwicklung.

Jahrzehntelang verschollen und nun wieder aufgetaucht

Einer der Höhepunkte der diesjährigen Welterbetage bei der RhB ist die „zweite Uraufführung“ eines während langer Zeit verschollenen Films. „Eine Reise durch Graubünden, nicht der kürzeste, aber der schönste Weg“ ist ein im Nachgang der Weltwirtschaftskrise in den 1930er-Jahren entstandener Werbefilm zur Förderung von Tourismus und Bahn. Er unterstreicht die Bedeutung der RhB für die Entwicklung des Tourismus in Graubünden und gelangte 2018 mittels einer Schenkung durch eine Privatperson in den Besitz der Kantonsbibliothek Graubünden. Diese hat gemeinsam mit dem Verein Memoriav den Erhalt und die Digitalisierung des Films ermöglicht. Anlässlich der Welterbetage wird er im Bahnmuseum Albula erstmals wieder öffentlich gezeigt.

Geschichte lebendig erzählt und erlebbar gemacht

Wer in die Geschichte der RhB und der Albulalinie im Speziellen eintauchen will, erhält im Bahnmuseum Albula in Bergün (www.bahnmuseum-albula.ch) oder mit der Teilnahme an der geführten Zeitreise mit Gleismonteur Reto von Chur nach St. Moritz (mit Halt in Bergün) einen abwechslungsreichen Einblick. An den Welterbetagen ist der Eintritt ins Bahnmuseum gratis und es werden kostenlose Führungen angeboten. Die Teilnahme an der Zeitreise ins UNESCO Welterbe RhB ist zum Spezialpreis buchbar.

Escursione Patrimonio

Der südliche Teil des UNESCO Welterbes RhB lässt sich an den Welterbetagen auf Schusters Rappen erkunden: Am Sonntag, 13. Juni 2021 findet eine kostenlose geführte Wanderung in italienischer Sprache von Miralago nach Tirano statt. Eine der Stationen ist das Wahrzeichen der Berninalinie, der Kreisviadukt in Brusio.

 

Quelle: Rhätische Bahn
Bildquelle: Rhätische Bahn

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

UNESCO Welterbe Rhätische Bahn hautnah erleben und entdecken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.