Kanton Graubünden: Kantonsbeitrag für Innenrestaurierung der „Casa Malussi“

Die Regierung sichert den Eigentümern des Wohnhauses „Casa Malussi“ in Bondo für die Innenrestaurierung einen Kantonsbeitrag von maximal 35 580 Franken zu.

In Zusammenhang mit diesem Beitrag wird das Gebäude fortan unter kantonalen Denkmalschutz gestellt.

Das Haus zählt zu den ältesten Gebäuden von Bondo und liegt am nördlichen Rand der historischen Siedlung. Es ist im Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder von nationaler Bedeutung (ISOS) enthalten. Neben diesem ausserordentlich hohen Situationswert besitzt das Wohnhaus aufgrund seines hervorragenden Erhaltungszustands beachtliche architekturhistorische und denkmalpflegerische Bedeutung.





Das Haus wurde anfangs des 16. Jahrhunderts erbaut und vermutlich im 18./19. Jahrhundert aufgestockt. Im Innern beeindrucken die bauzeitliche Raumeinteilung, die Stein- und Kieselpflästerungen, die Täfer, die gewölbte Kelleranlage oder die Küche mit offener Feuerstelle und Rauchfang.

 

Quelle: Kanton Graubünden
Artikelbilder: © Amt für Kultur

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Kanton Graubünden: Kantonsbeitrag für Innenrestaurierung der „Casa Malussi“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.