„Casa Portico“: Neues Baudenkmal im Tessin eröffnet

03.06.2020 |  Von  |  Bauwerke, Denkmalschutz, News

Idyllisch gelegen in einem kleinen Tessiner Dorf am Ufer der Maggia, wurde das Steinhaus „Casa Portico“ in seinen Grundmauern bereits im Mittelalter erbaut.

Heute können darin Feriengäste Tessiner Baukultur hautnah erleben.

Die Casa Portico ist ein kleines rurales Wohnhaus, das im 18. Jahrhundert inmitten des historischen Nucleo des Dorfes Moghegno, auf den Grundmauern eines im Mittelalter errichteten Steinhauses erbaut wurde. Gemeinsam mit seinen Nebengebäuden bildet es einen öffentlich zugänglichen Laubengang (Portico), nachdem das Baudenkmal benannt wurde.

Die Tessiner Sektion des Schweizer Heimatschutzes (STAN) machte die Stiftung Ferien im Baudenkmal im Jahr 2015 auf das Gebäude aufmerksam. Zu der Zeit war es seit meh- reren Dekaden unbewohnt und befand sich in einem äusserst schlechten und unstabilen Zustand. Da der schmale dreistöckige Bau eng mit den Nachbargebäuden verzahnt ist, hätte ein möglicher Einsturz des Gebäudes fatale Folgen für die angrenzenden Häuser gehabt. Sofortmassnahmen zur Stabilisierung konnten dies verhindern. Anfangs 2020 wurde die Restaurierung, mit grösstmöglicher Wahrung der historischen Bausubstanz, abgeschlossen. Die Wiederbelebung des Gebäudes hilft der Revitalisierung des Dorfkernes von Moghegno, ganz im Sinne der Partnerschaft zwischen der Schweizer Berghilfe und der Stiftung Ferien im Baudenkmal.







Charakteristisch für die Steinhäuser in Tessiner Dörfern sind die ineinander verschachtel- ten Räume und Etagen. So liegen die Räumlichkeiten auch in der Casa Portico auf zwei Stockwerken verteilt und sind nur über die überdachte Laube und die steinernen Aussentreppen zugänglich. Für den täglichen Komfort wurde das Baudenkmal mit einer modernen Sanitär- und Kücheneinrichtung ausgestattet. An kalten Tagen können die Feriengäste die Räume mit modernen Holzöfen einheizen.

Das Dorf Moghegno ist im Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder (ISOS) gelistet und ist optimaler Ausgangsort für Erkundungstouren durch die Tessiner Täler. Das nahe Ufer der Maggia ist gesäumt von bezaubernden kleinen Stränden. Die vielen kleinen Grotti in der Umgebung laden zu traditionellen Spezialitäten ein.

Informationen zum Ferienhaus

Personen: 2
Zimmer: 1 Doppelzimmer Vermietung: April bis Oktober Haustiere: erlaubt
zur Webseite der „Casa Portico“

 

Quelle: ferienimbaudenkmal.ch
Bildnachweis: © Gataric Fotografie

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

„Casa Portico“: Neues Baudenkmal im Tessin eröffnet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.