17. Römertag 2018: Kamele zurück im Amphitheater von Windisch

07.05.2018 |  Von  |  Events, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
17. Römertag 2018: Kamele zurück im Amphitheater von Windisch
Jetzt bewerten!

Nach fast 2000 Jahren kehren am Sonntag, 27. Mai die Kamele zurück ins Amphitheater von Windisch. Die exotischen Tiere haben am 17. Römertag ihren grossen Auftritt. Weitere Highlights sind Gladiatorenkämpfe und Tauchgänge der Unterwasserarchäologie der Stadt Zürich.

Die Zürcher Archäologen zeigen live in einem Tauchcontainer ihre Arbeit und präsentieren Funde aus der UNESCO-Fundstätte im Hallwilersee.

Schon in der Römerzeit drehten Kamele ihre Runden im Amphitheater von Windisch. Das vermuten Archäologen, weil hier bei Ausgrabungen ein Kamelknochen gefunden wurde. Der Originalfund wird heute im Vindonissa Museum präsentiert. Die Gesellschaft Pro Vindonissa und das Römerlager Vindonissa widmen deshalb den Römertag 2018 den Kamelen. Unter dem Motto „Die Kamele sind los“ ziehen die exotischen Tiere am Sonntag, 27. Mai durchs Amphitheater Windisch – nicht nur für Familien ein Spektakel. Kinder dürfen auf den Kamelen reiten.

Am Römertag ziehen zudem unter Fanfarenklängen kräftig gebaute Gladiatoren der Gladiatorenschulen Amor Mortis und Carnuntum in die Arena ein. Unter Jubel der Zuschauer kämpfen sie um Ruhm und Ehre. Rund um das Amphitheater lassen sich römische Händlerinnen und Händler nieder und preisen Waren und Köstlichkeiten an.



Auf dem Legionärspfad in Windisch finden Bastel-Workshops statt. Hier quartieren sich zudem Legionäre in den Mannschaftsunterkünften ein. Sie zeigen ihr Können und bilden Besucherinnen und Besucher zu richtigen Kämpfern aus.

Beim Vindonissa Museum in Brugg steht die archäologische Forschung im Zentrum: Workshops für Kinder und Erwachsene laden zum Mitmachen und Lernen ein. Auf dem Archäologie-Parcours erfahren Kinder unter fachkundiger Anleitung von Archäologie-Studierenden der Universität Zürich, was auf einer Ausgrabung zu tun ist.

Ein weiteres Highlight in diesem Jahr ist der Auftritt der Unterwasserarchäologie der Stadt Zürich: Sie zeigen ihre Arbeit live in einem grossen Tauchcontainer und präsentieren Funde aus der UNESCO-Fundstätte im Hallwilersee, die sie für die Kantonsarchäologie Aargau erforscht haben. Schliesslich kann das Publikum des Römertags mit einer Virtual-Reality-Brille ein virtuell rekonstruiertes Pfahlbaudorf besuchen. Im Vindonissa Museum öffnet die Gesellschaft Pro Vindonissa des Weiteren zum ersten Mal ihr Archiv und zeigt Originaldokumente aus ihrer über 100-jährigen Geschichte, darunter die historischen Baupläne des Vindonissa Museums, einem Meisterwerk des Schweizer Jugendstils von 1911.

Ganzes Programm: www.roemertag.ch

Informationen 17. Römertag 2018

  • Wann: Sonntag, 27. Mai von 10 – 17 Uhr
  • Wo: Amphitheater und Legionärspfad Windisch sowie Vindonissa Museum Brugg. Zwischen den Standorten verkehren Shuttlebusse.
  • Organisator: Gesellschaft Pro Vindonissa, in enger Zusammenarbeit mit dem Römerlager Vindonissa (Museum Aargau)
  • Teilnehmende Museen und Institutionen: Ben’s Kamelfarm, Dominikanermuseum Rottweil/Deutschland, Fachverein Ur- und Frühgeschichte / Universität Zürich, Inventar der Fundmünzen der Schweiz, Lateinlehrerinnen und Lehrer, Münzkabinett Winterthur, Musée Romain Vallon, Museum für Urgeschichte(n) Zug, NIKE | Nationale Informationsstelle zum Kulturerbe, Römerstadt Augusta Raurica, Römerstrasse Neckar-Alb-Aare, SKR – Schweiz. Verband für Konservierung und Restaurierung, Unterwasserarchäologie Stadt Zürich / Amt für Städtebau, IPNA und Vindonissa-Professur der Universität Basel.
  • Teilnehmende Römergruppen: Amor Mortis, DE-GVSTATIO, FABRICA AVGVSTANA, FAMILIA GLADIATORIA CARVNTINA, LEGIO XI CLAVDIA PIA FIDELIS.
  • Unterstützung/Sponsoren: Swisslos-Fonds, Stadt Brugg, Liechti Reinigungen Brugg, IBB Brugg sowie weitere Gewerbetreibende. Einen grossen Beitrag beim Auf- und Abbau leisten verschiedene Brugger Vereine, die auch für die Festwirtschaft zuständig sind.

 

Quelle: Museum Aargau
Artikelbilder: Museum Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

17. Römertag 2018: Kamele zurück im Amphitheater von Windisch

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.