Stadtarchiv Bern: Neuer Online-Archivkatalog für historisch Interessierte

01.12.2017 |  Von  |  Denkmalpflege, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Stadtarchiv Bern: Neuer Online-Archivkatalog für historisch Interessierte
Jetzt bewerten!

Das Stadtarchiv bietet ab sofort einen Online-Archivkatalog, der eine Übersicht über die vorhandenen Unterlagen liefert. Interessierte Personen können damit orts- und zeitunabhängig online Abfragen durchführen, Listen mit Quellen zusammenstellen, in Verzeichnissen blättern und über 2500 Fotografien abrufen und herunterladen.

Der Online-Archivkatalog des Stadtarchivs Bern umfasst über 70’000 Einträge, die laufend erweitert werden. Der Katalog erlaubt eine vertiefte Suche nach historischen Unterlagen der Stadt Bern vor allem der letzten 200 Jahre. Um diese einzusehen, ist aber nach wie vor ein Archivbesuch nötig. Das Stadtarchiv beabsichtigt jedoch, den Online-Archivkatalog mit digitalisiertem Archivmaterial auszubauen, um die Zugänglichkeit zu erleichtern und die Originale zu schonen.

Stadtratsprotokolle ab 1888

Bereits online einsehbar sind alle Stadtratsprotokolle seit 1888, Jahresberichte der Stadtverwaltung seit 1852 sowie Dokumentationen über Behördenmitglieder und einzelne Persönlichkeiten, Örtlichkeiten und historische Ereignisse Berns von A bis Z. Diese Dokumente sind als Volltext durchsuchbar.


Vinzenzenschuldbuch von 1448, fol. 1r (SAB A 4 1)

Vinzenzenschuldbuch von 1448, fol. 1r (SAB A 4 1)


Digitalisierte Bilder zum Herunterladen

Neben den Informationen zu den Archivalien erlaubt der Online-Archivkatalog auch den direkten Zugriff auf digitalisierte Bilder, darunter rund tausend historische Fotos des Tiefbauamts. Die Schwarz-Weiss-Aufnahmen sind von professioneller Qualität und dokumentieren den Strassen- und Brückenbau in der Stadt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Diese amtliche Sicht auf Bern wird ergänzt durch 1600 digitalisierte Negative aus dem Geschäftsnachlass des Bümplizer Fotografen Walter Wiedmer (gest. 1992). Sie umfassen unter anderem Gruppenbilder von Schul- und Konfirmandenklassen. Die Fotos können in hoher Auflösung heruntergeladen werden.


Umbau der Marktgasse 1938, Foto vom Tiefbauamt (SAB 1003 2 39E)

Umbau der Marktgasse 1938, Foto vom Tiefbauamt (SAB 1003 2 39E)


Weiter stehen Schwarz-Weiss-Abbildungen von rund 500 Handschriften aus der Zeit von 1388 bis 1803 zum Durchblättern online zur Verfügung. Diese wurden ab Mikrofilm digitalisiert.

Der Online-Archivkatalog kann unter www.archiv.bern.ch eingesehen werden. Eine Übersicht zu den Angeboten des Stadtarchivs mit praktischen Suchtipps und weiteren Informationen zur Stadtgeschichte und zu Archivierungsfragen enthält die neu gestaltete Webseite unter www.bern.ch/informationen-stadtarchiv.

Titelbild: Klasse von Frau Hadorn, Bethlehem 1961, Foto aus dem Nachlass Walter Wiedmer, Bümpliz (SAB 1304 8 0 3)

Berns goldene Zeit: Das 18. Jahrhundert neu entdeckt
  • Herausgeber: Stämpfli Verlag
  • Auflage Nr. 1 (23.10.2008)
  • Gebundene Ausgabe: 608 Seiten
Bern: Ein Stadtführer
  • Stephanie von Sesenheim
  • Herausgeber: Lehmstedt Verlag
  • Auflage Nr. 1 (28.04.2016)
  • Taschenbuch: 96 Seiten
111 Orte in Bern, die man gesehen haben muss
  • Cornelia Lohs
  • Herausgeber: Emons Verlag
  • Auflage Nr. 4 (11.08.2017)
  • Taschenbuch: 240 Seiten

 

Quelle: Stadt Bern
Bildquelle: Stadt Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Stadtarchiv Bern: Neuer Online-Archivkatalog für historisch Interessierte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.