Kanton Uri: Fassade des Schlosses A Pro in Seedorf wird saniert

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kanton Uri: Fassade des Schlosses A Pro in Seedorf wird saniert
Jetzt bewerten!

Ab dem kommenden Montag, 9. Oktober 2017, wird die Fassade des Schlosses A Pro saniert. Das Schlösslein in Seedorf muss dazu eingerüstet werden.

Die Fassade sowie die Holzwerke und Jalousien erhalten einen neuen Farbanstrich. Die Arbeiten sind bis Ende Jahr abgeschlossen. Das Amt für Hochbau investiert insgesamt rund 90’000 Franken in die Aufwertung des Schlosses. Die Arbeiten erfolgen in Absprache mit der Urner Denkmalpflege.

Das Schloss A Pro in Seedorf steht unter Schutz und ist ein Kulturgut von nationaler Bedeutung. Das burgenähnliche Schlösschen mit Wassergraben wurde 1556 von den Rittern A Pro erbaut.

Die Namensgeber des Schlosses hatten im Korn- und Weinhandel sowie im Kriegsdienst Ansehen und Reichtum erworben. Neben dem Schlossgarten sind die Prunkstube sowie die Fresken und Gemälde von Karl Leonz Püntener sehenswert.

Der Kanton Uri erwarb das Schloss im Jahr 1959. Seit 2009 gibt es ein Schlossrestaurant mit einem besonderen historischen Ambiente.

Der Restaurationsbetrieb im Schloss A Pro kann während der nun anstehenden Sanierung ohne Behinderungen besucht werden. Frei zugänglich bleibt auch die Ausstellung der Neat-Mineralien im obersten Stockwerk.

 

Quelle: Baudirektion Uri
Artikelbild: © Stefano Ember – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Kanton Uri: Fassade des Schlosses A Pro in Seedorf wird saniert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.