Vernissage zur Ausstellung der Stanser Landmaschinenbauer Schilter

02.04.2017 |  Von  |  Ausstellung, Events, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Vernissage zur Ausstellung der Stanser Landmaschinenbauer Schilter
Jetzt bewerten!

Das Nidwaldner Museum eröffnete am Freitag, 31. März 2017 im Salzmagazin die Ausstellung Schilter – die Geschichte der Stanser Maschinenfabrik. Rund 250 Besucher drängten sich vor dem Museum um die extra für die Vernissage angereisten Schilter-Fahrzeuge.

Die Ausstellung zeigt in fünf szenischen Abschnitten den Auf- und Abstieg des Pioniers der Mechanisierung der Berglandwirtschaft.


Es sei kaum mehr vorstellbar, wie die Bergbauern für ihr Heu arbeiten mussten, bevor es die Heulader der Firma Schilter gab, erinnerte Regierungsrat Res Schmid anlässlich der Vernissage. „Thomas Schilter, der führende Kopf in der Firma, hat mit seiner Erfindung diese arbeitsintensive Situation nachhaltig verändert.» Die Geschichte der Maschinenfabrik Schilter sei auch eine Geschichte der Nidwaldnerinnen und Nidwaldner. Es gebe im Kanton kaum eine Familie, in der nicht mindestens ein Mitglied mit der Firma Schilter verbunden sei. Schilter sei auch ein Exportschlager nach Mexico, Japan, Indien, Norwegen, Frankreich und Belgien gewesen. „Erstmals ist nun die Geschichte um den Auf- und Abstieg des Pioniers der Mechanisierung in der Berglandwirtschaft zusammengetragen und in einen grösseren Zusammenhang gestellt worden“, freute sich Res Schmid.




„Die Quellenlage zu Schilter ist für einen Historiker schwierig. Es gibt kein Archiv, es gibt keine Rechnungsbücher und auch keine Geschäftsleitungsprotokolle“, erklärte Fabian Hodel, Historiker und Kurator, die Ausgangslage zur Recherche für die Ausstellung. „Also ging ich auf die Menschen zu, die Schilter als Mitarbeiter und Direktbetroffene erlebt haben. Ich betrieb „Oral History“ – erzählte Geschichte. Vier Zeitzeugen habe ich gefilmt. Sie sind in der Ausstellung zu sehen und zu hören.“ Um die Aussagen zu verifizieren, hat Fabian Hodel mit vielen anderen gesprochen und in Landratsprotokollen recherchiert. Entstanden sind szenische Darstellungen zur Geschichte der Landmaschinenfabrik Schilter. „Ich wünsche mir, die Räume im Salzmagazin machen diese Geschichte, Stans stattgefunden hat, für viele nachvollziehbar. Vor allem auch für jene, die Schilter nicht selber miterlebt haben“, sagte Fabian Hodel. Abschliessend bat er die Besitzer bei ihren Schilter-Fahrzeugen auf das Gaspedal zu treten und das Motorengeräusch wirken zu lassen.

Stefan Zollinger, Leiter des Nidwaldner Museums, wünschte den Ausstellungsbesuchern spannende und überraschende Momente. „Nehmen Sie sich mindestens eine Stunde Zeit, um zu sehen, hineinzuhören und den Motorengeruch einzuatmen. Machen Sie sich ein Bild der bewegten Schilter-Jahre“, forderte er die Museumsbesucher auf und wies auf die verschiedenen Führungen und Veranstaltungen hin, die im Zusammenhang mit der Ausstellung stattfinden. Er dankte den Beteiligten der Ausstellung, dem Kurator Fabian Hodel, den Zeitzeugen, den Ausstellungstechnikern des Nidwaldner Museums Thomas Odermatt und Jozef Lauwers, sowie dem Ausstellungsgestalter Roland Heini für das gute Gelingen der Ausstellung. Elian Grossrieder dankte er für die wertvolle Koordination und umsichtige Mitarbeit.

 

Quelle: KommunikationsWerkstatt
Bilderquelle: Christian Hartmann



Bestseller Nr. 2
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 80D (Herstellergröße: 36D)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Vernissage zur Ausstellung der Stanser Landmaschinenbauer Schilter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

Cyber Monday Woche