Ein Sofa ist ein Statement individueller Wohnkultur

12.08.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Ein Sofa ist ein Statement individueller Wohnkultur
Jetzt bewerten!

Wie alle Polstermöbel erfordert die Anschaffung eines Sofas die genaue Abwägung zwischen Form und Funktion.

Soll das Sofa als zentraler Punkt einen Wohn- oder Warteraum prägen oder der Möblierung einer Kuschelecke dienen? Häufig fällt auch die Entscheidung für ein sogenanntes Multifunktionssofa, das sich zum Sitzen, Relaxen und Schlafen eignet. Oder das Sofa mit einer besonders hochwertigen Ausführung erfüllt den Zweck der Repräsentation.

Ein Musterbeispiel für ein solches Sofa stellt das sogenannte Kanzlersofa dar, das auf der Architektur-Biennale zu sehen ist. Dieses historische Polstermöbel, ein viersitziges Prachtexemplar nach einem Entwurf des bekannten deutschen Architekten und Designers Sep Ruf, wurde 1964 gebaut und erhielt Einzug im Bonner Kanzlerbungalow, den der damalige Bundeskanzler Ludwig Erhard in Auftrag gegeben hatte. Er gilt als Zeugnis moderner deutscher Architektur in den späten Jahren des Wirtschaftswunders. Nun ist das Kanzlersofa in einem 1:1-Nachbau im deutschen Pavillon in Venedig zu sehen, soll aber demnächst in Serie gehen. Sicherlich werden zahlreiche Käufer ein solches Polstermöbel zur Ausstattung weitläufiger Räume begehrenswert finden.


Ein schickes Sofa macht glücklich. (Bild: © .shock-Fotolia.com)

Ein schickes Sofa macht glücklich. (Bild: © .shock-Fotolia.com)


Einzigartig und komfortabel: das Kanzlersofa

Heute symbolisiert dieses besondere Sofa 50 Jahre bundesdeutsche Geschichte. Es ist nicht Teil einer bestimmten Kollektion und keineswegs ein antiquiertes Polstermöbel. Vielmehr haben auf ihm die führenden Politiker aus aller Welt Platz genommen, ausserdem internationale Wissenschaftler und Künstler, die von den jeweils amtierenden Kanzlern in Bonn in Empfang genommen wurden. Das weisse Kanzlersofa besticht nicht nur durch seine Grösse, sondern vor allem durch das schlichte Bauhaus-Design und die Knopfheftung, die typisch ist für Chesterfield-Polstermöbel wie Sessel, Fussschemel und Sofas. Das ungewöhnliche Möbelstück beeindruckt gleichermassen mit seiner imposanten wie eleganten Optik. Als Blickfang eignet sich es sich ebenso gut wie als Gebrauchssofa für anspruchsvolle und gastfreundliche Menschen.

Der Nachbau dieses Polstermöbel-Unikats erforderte mehr als 400 Arbeitsstunden. Ulrich Heesen, Kunsthistoriker und Raumausstatter in Bad Godesberg, orientierte sich dabei an vielerlei Quellen und fand sogar noch Stoffreste im Keller des Kanzlerbungalows. Dieser wurde in den 1960er-Jahren gebaut, steht seit dem Jahr 2001 unter Denkmalschutz und ist heute dem Haus der Geschichte in Bonn angegliedert. Das Kanzlersofa in Serie wird es nicht nur als viersitziges Sofa geben, sondern auch als Zweisitzer. Als Farben für das stilvolle Polstermöbel mit dem grossen Namen sind Weiss, Schwarz und Grün geplant. Als Ledersofa wird es ebenfalls erhältlich sein.



Ledersofa: das Traumsofa schlechthin

Wer also seinen Wunschtraum, ein Ledersofa anzuschaffen, umsetzen will, kann sich demnächst für das Kanzlersofa entscheiden. Kostengünstiger sind die unterschiedlichsten Ledersofas im klassischen oder nostalgischen Stil zu bekommen, die in grosser Auswahl angeboten werden. Diverse Hersteller bieten mehrere Sofa-Formen an, die der Käufer dann mit einer Lederqualität nach Wahl und in seiner bevorzugten Farbe beziehen lassen kann. In kräftigen Farbtönen wie Rot oder Gelb setzen diese hochwertigen Polstermöbel dekorative Akzente.

 

Oberstes Bild: © 3darcastudio – Fotolia.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Ihr Kommentar zu:

Ein Sofa ist ein Statement individueller Wohnkultur

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.