GSK-Kunstführer wirft neuen Blick auf die Nydeggkirche in Bern und ihr Quartier

03.09.2018 |  Von  |  Bauwerke, Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
GSK-Kunstführer wirft neuen Blick auf die Nydeggkirche in Bern und ihr Quartier
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK in Zusammenarbeit mit der Kirchgemeinde Nydegg publiziert erstmals einen Schweizerischen Kunstführer über die Berner Nydeggkirche und ihr Quartier.

Genau hier nahm die Geschichte der Stadt Bern ihren Anfang: Ein packender und genauer Blick auf Berns Anfänge und die Entwicklung eines Quartiers, das bis heute mittelalterlich wirkt – ohne es zu sein.

Weiterlesen

Velo-Sternfahrt durch drei Kantone entlang prähistorischer Pfahlbauten

Velo-Sternfahrt durch drei Kantone entlang prähistorischer Pfahlbauten
Jetzt bewerten!

111 Pfahlbaufundstellen rund um die Alpen bilden zusammen das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten“.

Zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 wird ein Teil davon in den Kantonen Luzern, Nidwalden und Zug auf sportliche Weise erlebbar: Eine Velo-Sternfahrt führt entlang prähistorischer Pfahlbauten durch die drei Kantone.

Weiterlesen

Öffentliche Architekturführung im MaiHof in Luzern – am 20. September 2018

Öffentliche Architekturführung im MaiHof in Luzern – am 20. September 2018
Jetzt bewerten!

Am Donnerstag 20. September 2018 um 17.30 findet eine öffentliche Architekturführung im MaiHof in Luzern statt (Weggismattstrasse 9).

Diese Führung steht im Zusammenhang mit der neu erschienen Publikation ‚Architektur der Moderne und Denkmalpflege. Erhalten, neu gestalten, nutzen’, in der die Architekturfotografin Daniel Burkart vier aussergewöhnliche Gebäude der Moderne aus Luzern mit der Sprache der Fotografie dokumentiert hat. Beschreibungen zur Baugeschichte, Restaurierung und Unterschutzstellung ergänzen die Aufnahmen.

Weiterlesen

Kulturerbe-Tag Boswil unter dem Motto „Den Aargau neu entdecken“

Kulturerbe-Tag Boswil unter dem Motto „Den Aargau neu entdecken“
Jetzt bewerten!

Die Kantonsarchäologie und ihre Partner laden dazu ein, Boswil neu zu entdecken. Ein reiches Programm mit vielen Mitmachmöglichkeiten erwartet die Besucherinnen und Besucher am Kulturerbe-Tag in Boswil.

Unter dem Motto „Den Aargau neu entdecken“ findet im Kulturerbejahr 2018 am 26. August 2018 ein spezieller Kulturerbe-Tag Boswil statt. Kantonsarchäologie, Kantonale Denkmalpflege, Abteilung für Raumentwicklung sowie Bibliothek und Archiv Aargau eröffnen zusammen mit ihren lokalen Partnern, dem Kulturverein Boswil und dem Künstlerhaus Boswil, an diesem Tag neue Blickwinkel auf die Gemeinde Boswil.

Weiterlesen

Altes Haus in frischem Glanz: Führung durch das Hochstudhaus in Staffelbach

Altes Haus in frischem Glanz: Führung durch das Hochstudhaus in Staffelbach
Jetzt bewerten!

Die Kantonsarchäologie und die Bauherrschaft führen am 11. August durch das 450 Jahre alte Hochstudhaus am Mühleweg 22 in Staffelbach.

Nach gut einjähriger Bauzeit ist die erste Etappe der Renovation des 450 Jahre alten Hochstudhauses an der Suhre in Staffelbach abgeschlossen. Das Haus ist eines von rund 160 dokumentierten Hochstudhäusern im Kanton.

Weiterlesen

700-jähriges Holzhaus in Steinen (SZ) bleibt weiterhin geschützt

02.07.2018 |  Von  |  Bauwerke, Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
700-jähriges Holzhaus in Steinen (SZ) bleibt weiterhin geschützt
Jetzt bewerten!

Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) hat ein Veränderungs- und Abbruchverbot für ein 700-jähriges Holzhaus in Steinen (SZ) erlassen, dies bis zur definitiven Klärung des Schicksals dieses Hauses.

Damit wurde einem Gesuch des Schweizer Heimatschutzes entsprochen.

Weiterlesen

Buch erzählt von 150 bewegten Jahren im Lötschentaler Hotel Nest- und Bietschhorn

29.06.2018 |  Von  |  Allgemein, Bauwerke, News  | 
Buch erzählt von 150 bewegten Jahren im Lötschentaler Hotel Nest- und Bietschhorn
Jetzt bewerten!

Das Buch GastFREUNDschaften mit dem Untertitel „Von Pionieren, Patrons und anderen schauerlichen, anmutigen, tratzhaften und fein herausgeputzten Personen“ ist unterhaltsame Sommerlektüre, Geschichten- und Geschichtsbuch, Zeitdokument und gefühlvolle Hommage an die Menschen, die im Laufe der 150 bewegten Jahre im ältesten Lötschentaler Hotel Gast, Mitarbeiter oder Eigentümer waren. (Anmerkung: „tratzhaft“ bedeutet im Walliser Dialekt „trotzig“.)

248 Seiten, 650 Gramm, handliches Format: Das Buch eignet sich ideal fürs Bergferiengepäck. Es erzählt die Geschichte des Hotels in Form von historischen, unterhaltsamen, traurigen und heiteren Kurzgeschichten aus dem Hotel Nest- und Bietschhorn.

Weiterlesen

Schellenberg (FL): Sprayerei bei unter Denkmalschutz stehender Burgruine

25.06.2018 |  Von  |  Bauwerke, Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
Schellenberg (FL): Sprayerei bei unter Denkmalschutz stehender Burgruine
Jetzt bewerten!

In Schellenberg kam es bei der Burgruine zu einer schweren Sachbeschädigung durch eine unbekannte Täterschaft.

In einem nicht bekannten Zeitraum wurde bei der unter Denkmalschutz stehenden Burgruine eine Mauer sowie ein Abfalleimer mit verschiedenen Schriftzügen in grüner Farbe besprayt.

Weiterlesen

Zwischen Dom und Vadian-Denkmal: Brot und Wein an einem langen Tisch

22.06.2018 |  Von  |  Bauwerke, Denkmalpflege, Events, News  | 
Zwischen Dom und Vadian-Denkmal: Brot und Wein an einem langen Tisch
Jetzt bewerten!

Zwischen Dienstag, 28. August und Samstag, 1. September 2018 wächst in der Reformationsstadt St.Gallen zwischen Dom und Vadian‐Denkmal ein langer Tisch. Organisiert von „Stattkloster“, einem Angebot des ökumenischen Vereins WirkRaumKirche, bietet der lange Tische bei Brot und Wein einen Ort für Begegnung und Austausch.

Mittagsgespräche mit Persönlichkeiten aus Politik, Bildung, Wirtschaft, Kultur und Kirche bieten Anknüpfungspunkte zur Diskussion, und ein vielfältiges kulturelles Programm gibt sinnliche Anregungen und feiert das Miteinander.

Weiterlesen

Jugendliche beschäftigten sich mit Baukultur im Triesenberger Madleni Hus

Jugendliche beschäftigten sich mit Baukultur im Triesenberger Madleni Hus
Jetzt bewerten!

Das Schulprojekt „Baukultur entdecken: Madleni Hus Triesenberg“ des Amtes für Kultur führte Jugendliche zum Thema Baukultur und brachte ihnen das Verständnis für die Erhaltung historischer Gebäude näher.

In Rahmen des Europäischen Jahrs des kulturellen Erbes veranstaltete die Abteilung Denkmalpflege im Amt für Kultur erstmals zwei Workshops für Jugendliche zum Umgang mit alter Bausubstanz. Eine 3. Klasse der Realschule aus Triesen und eine 3. Klasse der Primarschule aus Vaduz befassten sich jeweils einen halben Tag lang mit dem für die Triesenberger Geschichte bedeutenden Kulturgut.

Weiterlesen