Immer auf dem Laufenden mit dem Newsletter von Denkmalpflege-Schweiz!

Erster Kunstdenkmälerband zum Kanton Glarus frisch erschienen

31.10.2017 |  Von  |  Bauwerke, Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
Erster Kunstdenkmälerband zum Kanton Glarus frisch erschienen
Jetzt bewerten!

Die „schwarzen Bände“, von denen schweizweit über 130 erschienen sind, kennen noch „weisse Flecken“. In Glarus ändert sich dies nun: Der eben gedruckte erste Band der Glarner Reihe der Kunstdenkmäler der Schweiz rückt die Geschichte der Dörfer der Gemeinde Glarus Nord ins Blickfeld.

Als Autor konnte vor acht Jahren der Kunsthistoriker Andreas Bräm gewonnen werden. Herausgeberin der Kunstdenkmäler‐Reihe ist die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK.

Weiterlesen

Zürich ZH: Fotosammlung des Baugeschichtlichen Archivs ist online

30.10.2017 |  Von  |  Events, News  | 
Zürich ZH: Fotosammlung des Baugeschichtlichen Archivs ist online
Jetzt bewerten!

Die fotografische Sammlung des Baugeschichtlichen Archivs der Stadt Zürich ist seit heute online zugänglich: Rund 100 000 Bilder sind auf der Plattform E-Pics öffentlich und kostenlos zum Download verfügbar.

Bei E-Pics handelt es sich um eine Plattform der ETH-Bibliothek für Bilder und Fotografien.

Weiterlesen

Neuer Sammelauftrag für die Liechtensteinische Landesbibliothek

30.10.2017 |  Von  |  Denkmalpflege, News  | 
Neuer Sammelauftrag für die Liechtensteinische Landesbibliothek
Jetzt bewerten!

Als Nationalbibliothek sammelt die Liechtensteinische Landesbibliothek Publikationen über Liechtenstein und aus Liechtenstein. Dazu hat der Stiftungsrat der Landesbibliothek im September 2017 erstmals einen umfassenden Sammelauftrag festgelegt.

Der Sammelauftrag Liechtensteinensia zeigt, was alles gesammelt wird und welche Prioritäten hierbei gelten. Ein Teil dieser Sammlung ist auch online über das Webportal www.eLiechtensteinensia.li zugänglich.

Weiterlesen

Denkmalschutz speziell: Die Zürcher Spielbank im „Haus Ober“

25.10.2017 |  Von  |  Bauwerke  |  1 Kommentar
Denkmalschutz speziell: Die Zürcher Spielbank im „Haus Ober“
Jetzt bewerten!

Die Swiss Casinos Gruppe hat den Schweizer Glücksspielmarkt in der Vergangenheit entscheidend mitgestaltet. In Zukunft möchte sich das Unternehmen noch weiter vergrössern.

Das Swiss Casinos Zürich gilt als Vorzeigeobjekt mit zahlreichen regelmässigen Gästen, die z. B. an den Spieltischen ihr Glück suchen. Das Casino ist im „Haus Ober“ in Zürich untergebracht, das auf schönes Stück Stadtgeschichte zurückblicken kann. Wir beschäftigen uns näher mit diesem Gebäude, den Problemen mit dem Denkmalschutz und informieren Sie ausserdem über das Casino.

Weiterlesen

Archäologischer Dienst: Prähistorischer Menhir in Kehrsatz entdeckt?

23.10.2017 |  Von  |  News, Schauplätze  | 
Archäologischer Dienst: Prähistorischer Menhir in Kehrsatz entdeckt?
Jetzt bewerten!

Im Breitenacher bei Kehrsatz sind Mitarbeitende des Archäologischen Dienstes des Kantons Bern mitten in einer bronzezeitlichen Siedlung auf einen grossen Einzelstein gestossen.

Es könnte sich um einen prähistorischen Menhir handeln. Möglicherweise stand dieser früher aufrecht und markierte einen Kultplatz.

Weiterlesen

Premiere des „Festival der Düfte“ auf Schloss Wildegg war ein grosser Erfolg

23.10.2017 |  Von  |  Ausstellung, Events, News  | 
Premiere des „Festival der Düfte“ auf Schloss Wildegg war ein grosser Erfolg
Jetzt bewerten!

Vom 17. bis 22. Oktober 2017 fand auf Schloss Wildegg schweizweit erstmalig das „Festival der Düfte“ statt.

International bekannte Parfumeure und Duftexpertinnen nahmen die Spuren der jahrhundertealten Geschichte des Schlosses auf und kreierten völlig neue Raumwelten. Das Resultat führte das Publikum über eine vergnügliche Reise „der Nase nach“ in 15 Räume vom tiefen Keller über die Bel-Etage bis hoch in den Dachstock.

Weiterlesen

Preise für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen verliehen

23.10.2017 |  Von  |  Bauwerke, Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
Preise für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen verliehen
Jetzt bewerten!

Die Schweiz und Liechtenstein haben mit „Constructive Alps 2017“ den Architekturpreis für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen verliehen. Aus 261 Eingaben kürte eine internationale Jury die Preisträger und vergab vier Hauptpreise und sieben Anerkennungen.

2017 führten die Schweiz und Liechtenstein den Wettbewerb „Constructive Alps“ zum vierten Mal durch. Ausgezeichnet werden Gebäude in den Alpen, die sowohl aus ästhetischer als auch aus nachhaltiger Sicht überzeugen. Von 261 Eingaben erhielten elf Sanierungen und Neubauten einen Preis oder eine Auszeichnung zugesprochen.

Weiterlesen

Kanton Uri: Projekt zu Kunst‐ und Baudenkmälern abgeschlossen

12.10.2017 |  Von  |  Bauwerke, Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
Kanton Uri: Projekt zu Kunst‐ und Baudenkmälern abgeschlossen
4 (80%)
2 Bewertung(en)

Der Kanton Uri hat einen langen Atem bewiesen: Alle seine Kunst‐ und Baudenkmäler sollten sorgfältig erforscht und dokumentiert werden. Nun, nach fast 40 Jahren, ist dieses Ziel tatsächlich erreicht. Mit dem neuen Band aus der Reihe „Die Kunstdenkmäler des Kantons Uri“ findet das ambitiöse Unterfangen seinen Abschluss.

Die Autorin Marion Sauter beschreibt rund 200 Bauten im Urner Schächental und im unteren Reusstal – und führt dabei die reiche Baukultur dieser Region in Wort und Bild wunderbar vor Augen.

Weiterlesen

Bedeutender römischer Fundplatz: Legionärslager Vindonissa 2000 Jahre alt?

11.10.2017 |  Von  |  News, Schauplätze  | 
Bedeutender römischer Fundplatz: Legionärslager Vindonissa 2000 Jahre alt?
Jetzt bewerten!

Einer der bedeutendsten römischen Fundplätze der Schweiz feiert Geburtstag: Das Legionslager Vindonissa wurde vor 2000 Jahren gegründet.

Anlässlich des Jubiläums finden eine wissenschaftliche Tagung und eine Buchvernissage statt. Die lange Forschungstradition verdankt Vindonissa einer visionären Vereinsgründung.

Weiterlesen

Beschriftung in Oberurnen: Neue Orientierung in der ehemaligen Spinnerei

10.10.2017 |  Von  |  Bauwerke, News  | 
Beschriftung in Oberurnen: Neue Orientierung in der ehemaligen Spinnerei
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Das weitläufige und verwinkelte Areal des ehemaligen Spinnereigebäudes in Oberurnen wurde im Jahre 1833 erbaut – und in den vergangenen Jahren immer wieder aus- und umgebaut. Heute finden darin Wohnungen, Büros und Firmen ihren Platz.

Frontwork erstellte die Signaletik für die ganze Anlage von A bis Z. Vom Konzept bis zur Ausführung stammt alles aus einer Hand. Die Herausforderung war die Feinabstimmung. Für die Inhaberschaft war es wichtig, der unterschiedlichen Mieterschaft und den entsprechenden Bedürfnissen gerecht zu werden.

Weiterlesen