Faltblatt und Publikation zeigen, warum Sempach den Wakkerpreis verdient

Faltblatt und Publikation zeigen, warum Sempach den Wakkerpreis verdient
Jetzt bewerten!

Die kleineren Altstädte sind die Sorgenkinder der hiesigen Raumplanung: Wird nichts unternommen, verlottern sie. Verändert man zu viel, verlieren sie an Charme und Attraktivität.

Die Stadt Sempach (LU) zeigt, wie der Spagat zwischen Erhalt und Erneuerung gelingen kann. Ein Faltblatt und eine Publikation zum diesjährigen Wakkerpreis beleuchten die Hintergründe.

Weiterlesen

Morschach SZ: Schulklassen auf den Spuren eines uralten Hauses

02.05.2017 |  Von  |  Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
Morschach SZ: Schulklassen auf den Spuren eines uralten Hauses
Jetzt bewerten!

Sowohl der Erhaltung von Baudenkmälern wie auch der Vermittlung von Baukultur haben sich die vom Schweizer Heimatschutz gegründete Stiftung Ferien im Baudenkmal und das Heimatschutzzentrum verschrieben.

Der Wert der Baukultur lässt sich am besten vor Ort erleben. Deshalb haben die beiden Institutionen drei Schulklassen zu einem baukulturellen Erlebnistag in das mittelalterliche Haus Tannen nach Morschach SZ eingeladen.

Weiterlesen

Revision des Bundesinventars der Landschaften und Naturdenkmäler

29.03.2017 |  Von  |  Denkmalschutz, News  | 
Revision des Bundesinventars der Landschaften und Naturdenkmäler
Jetzt bewerten!

Das Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung (BLN) erfasst die typischsten und wertvollsten Landschaften der Schweiz. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. März 2017 die Revision des Inventars und der dazugehörigen Verordnung gutgeheissen. Die 162 Objekte des Inventars sind neu im Detail beschrieben, und die Gründe für ihre nationale Bedeutung sowie die spezifischen Schutzziele wurden präzisiert.

Diese Ergänzungen verbessern die Handhabung des Inventars auf Bundes- und Kantonsebene sowie seine Wirksamkeit.

Weiterlesen

21. Bericht der Zürcher Denkmalpflege – quer durch Regionen, Epochen und mehr

09.02.2017 |  Von  |  Denkmalschutz, News  | 
21. Bericht der Zürcher Denkmalpflege – quer durch Regionen, Epochen und mehr
Jetzt bewerten!

Die kantonale Denkmalpflege veröffentlicht periodisch einen Bericht mit Einblicken in die Tätigkeit der Fachstelle. Der nun vorliegende 21. Band umfasst Restaurierungen bedeutender Baudenkmäler, die in den Jahren 2011 und 2012 erfolgreich abgeschlossen wurden.

Die Publikation lädt Fachleute und interessierte Laien zur Auseinandersetzung mit wichtigen Zeugen der Baukultur im Kanton Zürich ein – quer durch Regionen, Epochen und Baugattungen.

Weiterlesen

Stiftung Landschaftsschutz Schweiz – Einsatz für die Kulturlandschaftspflege

01.02.2017 |  Von  |  Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
Stiftung Landschaftsschutz Schweiz – Einsatz für die Kulturlandschaftspflege
1 (20%)
1 Bewertung(en)

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL) konnte im Jahr 2016 wiederum zahlreiche lokale Projekte zum Schutz und zur Aufwertung schweizerischer Kulturlandschaften unterstützen.

Die Projekte umfassen Vorhaben wie die Wiederinstandstellung von traditionellen Alpgebäuden, historischen Wegen, Wasserkanälen und Terrassen, die Auflichtung von Waldweiden, Massnahmen zur ökologischen Vernetzung sowie zur Reaktivierung von alten Wildheuflächen.

Weiterlesen

Spannende Entdeckungen bei Ausgrabung in Windisch-Königsfelden AG

Spannende Entdeckungen bei Ausgrabung in Windisch-Königsfelden AG
Jetzt bewerten!

In den kommenden Jahren wird das Hauptgebäude der Psychiatrischen Dienste Aargau saniert und mit einem Neubau ausgestattet. Um die archäologischen Überreste zu dokumentieren, führte die Kantonsarchäologie eine Ausgrabung durch, die nun abgeschlossen ist.

Das Grabungsteam stiess nicht nur in die Vergangenheit der Klinik vor, sondern auch direkt ins Verteidigungssystem des Legionslagers – mit einem überraschenden Fund.

Weiterlesen

Aus dem Trottenhuus in Wegenstetten AG wird das Flederhaus

Aus dem Trottenhuus in Wegenstetten AG wird das Flederhaus
Jetzt bewerten!

Pro Natura Aargau und die Stiftung Ferien im Baudenkmal gehen gemeinsame Wege. Um eine der letzten Kolonien der aussterbenden Fledermausart der grossen Hufeisennasen zu retten, erwarb Pro Natura Aargau Ende 2016 das 1803 erstellte „Trottenhuus“ in Wegenstetten AG.

Das Haus soll in den nächsten Monaten sanft in Stand gestellt werden, die Umgebung fledermausfreundlich aufgewertet und last but not least im Wohnteil des Hauses eine Ferien im Baudenkmal Wohnung eingerichtet werden.

Weiterlesen

Stadt Sempach (LU) wird mit dem Wakkerpreis 2017 ausgezeichnet

17.01.2017 |  Von  |  Bauwerke, Denkmalpflege, Denkmalschutz, News  | 
Stadt Sempach (LU) wird mit dem Wakkerpreis 2017 ausgezeichnet
Jetzt bewerten!

Der Schweizer Heimatschutz würdigt die Stadt Sempach mit dem Wakkerpreis 2017. Die Luzerner Kleinstadt erhält die Auszeichnung für die sorgfältige und zeitgemässe Weiterentwicklung ihrer historischen Ortskerne von nationaler Bedeutung und für die breit verankerte Diskussionskultur über das Bauen und Planen in der Gemeinde.

Die Stadt Sempach pflegt seit vielen Jahren eine gelebte Diskussionskultur über das Bauen und Planen in der Gemeinde. Diese Bereitschaft zum Dialog hat das Bewusstsein der Bevölkerung für den Wert des gebauten Erbes geschärft und ermöglicht innovative Lösungen für eine qualitätsvolle Siedlungsentwicklung.

Weiterlesen

Drei neue ISOS-Bände dokumentieren die zürcherische Siedlungsvielfalt

Drei neue ISOS-Bände dokumentieren die zürcherische Siedlungsvielfalt
Jetzt bewerten!

Das Bundesamt für Kultur veröffentlicht drei neue Bände in der Sammlung des „Bundesinventars der schützenswerten Ortsbilder von nationaler Bedeutung der Schweiz ISOS“. Die Werke behandeln die Ortsbilder in den Zürcher Regionen „Weinland“, „Winterthur und Umgebung“ sowie die „Stadt Zürich“. Sie beschliessen die ISOS-Buchreihe.

Die neuen ISOS-Bände dokumentieren die zürcherische Siedlungsvielfalt. Sie beinhalten nebst den zwei grossen Städten im Kanton vorwiegend ländliche Ortsbilder, daneben aber auch ein historisches Städtchen, eine Industrieanlage, ein Kloster und mehrere Schlösser.

Weiterlesen

„Der Schuh – 5’000 Jahre unterwegs“ im Museum für Urgeschichte(n)

15.12.2016 |  Von  |  Ausstellung, Denkmalschutz, News  | 
„Der Schuh – 5’000 Jahre unterwegs“ im Museum für Urgeschichte(n)
Jetzt bewerten!

Obwohl Menschen ihre Füsse seit Jahrtausenden schützen, gehören Schuhe zu den seltenen archäologischen Funden. Dies liegt daran, dass Materialien wie Leder, Bast oder Holz nur unter sehr speziellen Bedingungen erhalten bleiben.

Die Sonderausstellung „Der Schuh“ begibt sich auf die Spuren der menschlichen Fussbekleidung und präsentiert archäologische Schuhfunde aus fünf Jahrtausenden. Sie vereinigt Fundstücke aus dem Kanton Zug mit zahlreichen Leihgaben aus dem In- und Ausland und macht es möglich, diese für einmal in einem Raum zu bestaunen.

Weiterlesen