Älteste Schweizer Seilbahn hat letzte Fahrt hinter sich

01.02.2016 |  Von  |  Denkmalpflege  | 
Älteste Schweizer Seilbahn hat letzte Fahrt hinter sich
4.08 (81.67%)
48 Bewertung(en)

In der Schweiz gibt es jede Menge aktiver Seil- und Bergbahnen. Und wenn ein schönes historisches Bähnli seine letzte Fahrt antreten muss, ist das im Land der Seilbahnromantiker immer ein trauriges Ereignis.

Am 25. Oktober 2015 wurde der Betrieb der historischen Seilbahn Naraus-Cassonsgrat eingestellt; in diesem Jahr soll die Anlage abgebaut werden. Von allen eidgenössisch konzessionierten Pendel-Luftseilbahnen hatte die Cassonsbahn die älteste Bausubstanz – und wahrscheinlich werden zumindest Teile davon erhalten bleiben.

Weiterlesen

Unterwegs auf alten Strassen

28.01.2016 |  Von  |  Denkmalpflege  | 
Unterwegs auf alten Strassen
4.03 (80.56%)
36 Bewertung(en)

Viele historische und schützenswerte Strassen und Wege sind im Inventar historischer Verkehrswege der Schweiz (IVS) aufgelistet.

Das Inventar gewährt einen Einblick in die spannende Verkehrsgeschichte der Schweiz und enthält eine Vielzahl schöner und spannender Wanderrouten auf den Spuren der Vergangenheit.

Weiterlesen

In diesem Denkmal werden noch Nägel mit Köpfen gemacht

06.01.2016 |  Von  |  Denkmalpflege  | 
In diesem Denkmal werden noch Nägel mit Köpfen gemacht
4.1 (81.95%)
41 Bewertung(en)

In der Schweiz gibt es nur noch einen einzigen Betrieb, in dem Nägel hergestellt werden: die Schweizerische Nagelfabrik AG in Winterthur, auch bekannt als „die Nagli“. Aktive Produktion, Museums- und Schaubetrieb finden unter dem Dach des denkmalgeschützten Fabrikbaus statt – und Besucher sind gern willkommen.

Seit 1895 macht die Nagli Nägel mit Köpfen nach alter Väter Sitte. Die Nachfrage ist gut, das Familienunternehmen läuft, und beim Schaubetrieb im Industriedenkmal kommt der historische Maschinenpark zum Einsatz. Von den Objekten des Industriewegs Winterthur ist die Nagli im Quartier Grüze das erfolgreichste – vielleicht, weil sie so viel Geschichte mitbringt, ohne selbst schon Geschichte zu sein.

Weiterlesen

Tipps für die nachhaltige energetische Verbesserung von Baudenkmälern

29.12.2015 |  Von  |  Denkmalpflege, Denkmalschutz  | 
Tipps für die nachhaltige energetische Verbesserung von Baudenkmälern
4.11 (82.22%)
36 Bewertung(en)

Historische Gebäude sind wertvolle Zeitzeugen. Mit ihrem unverkennbaren Aussehen, ihren alten und neuen Geschichten und natürlich auch durch ihren Nutzwert tragen sie viel zum Charakter eines Ortes oder einer Region bei.

Dass alte Bauten in vielerlei Hinsicht nicht mehr „zeitgemäss“ sind, macht sie umso interessanter, liebens- und erhaltenswerter. Doch in puncto Energieeffizienz sollten auch Denkmäler mit der Zeit gehen: In der aktuellen Broschüre „Denkmal und Energie“ zeigen die Bundesämter für Kultur und Energie Wege zur schonenden energetischen Verbesserung denkmalgeschützter Gebäude.

Weiterlesen

Rudolf von Tavel und der schönste Ort im Bernerland

28.12.2015 |  Von  |  Denkmalpflege  |  1 Kommentar
Rudolf von Tavel und der schönste Ort im Bernerland
4.05 (80.95%)
42 Bewertung(en)

Nach dem Berner Schriftsteller und Journalist Otto Friedrich Rudolf von Tavel ist eine kleine Gedenkstätte auf dem Leuenberg bei Rüeggisberg benannt.

Von dort aus hat man einen herrlichen Blick in die Weite – und versteht, warum der berühmte Mundartautor diesen Platz für den schönsten im Bernerland bezeichnete.

Weiterlesen

Stadtmuseum Aarau: Ausstellungsort und Spiegel der Stadtgeschichte

26.12.2015 |  Von  |  Ausstellung, Denkmalpflege  | 
Stadtmuseum Aarau: Ausstellungsort und Spiegel der Stadtgeschichte
3 (60%)
15 Bewertung(en)

Das Stadtmuseum Aarau ist nicht nur ein Ort, an dem Geschichte ausgestellt wird. Es ist selbst Teil dieser Geschichte.

Die Kombination von altem Turm und modernem Erweiterungsbau (Diener & Diener Architekten, Basel) ist spannende Architekturgeschichte. Im barrierefrei zugänglichen Anbau setzen Ausstellung und Vermittlung Schwerpunkte in den Bereichen Fotografie und Film und Demokratie. Das Stadtmuseum lädt ein zur Diskussion über vergangene, aktuelle und zukünftige Entwicklungen.

Weiterlesen

Denkmäler zweier Religionskriege und einer Versöhnung bei Kappel am Albis

24.12.2015 |  Von  |  Denkmalpflege  | 
Denkmäler zweier Religionskriege und einer Versöhnung bei Kappel am Albis
4.31 (86.21%)
29 Bewertung(en)

Wo verschiedene Religionen oder Glaubensrichtungen aufeinandertreffen, kommt es leider immer wieder zu Konflikten. So auch in der Gegend von Kappel am Albis im Kanton Zürich. Hier entbrannten vor rund einem halben Jahrtausend zwei Kriege zwischen Reformierten und Katholiken, von denen nur einer friedlich beigelegt werden konnte.

Auf einem kulturhistorischen Weg im Grenzgebiet zwischen Zug und Zürich lässt sich die damalige Kampfzone mit ihren Naturschönheiten, ihren Orten und ihrer abenteuerlichen Geschichte zu Fuss entdecken. Eine ganze Reihe von Denkmälern entlang des Weges erinnert bis heute an den historischen Konflikt zweier Ideologien, deren Anhänger zumindest hierzulande längst gelernt haben, trotz aller Unterschiede friedlich miteinander zu leben.

Weiterlesen

Winterthur saniert Burgruine Alt Wülflingen für zwei Millionen Franken

18.12.2015 |  Von  |  Denkmalpflege  | 
Winterthur saniert Burgruine Alt Wülflingen für zwei Millionen Franken
2.67 (53.33%)
12 Bewertung(en)

Die mittelalterliche Burgruine Alt Wülflingen steht unter Denkmalschutz. Die Stadt Winterhur ist als Eigentümerin deswegen verpflichtet, sie zu sanieren, nachdem Risse im Mauerwerk auftraten. Gerechnet wird mit Gesamtkosten von ca. 2 Millionen Franken.

Im Sommer 2013 wurden im Mauerwerk Risse festgestellt, wie der Forstbetrieb der Stadt Winterthur am Donnerstag mitteilte. Die Ruine Alt Wülflingen musste deshalb provisorisch gesichert und für die Öffentlichkeit gesperrt werden. Die Mauern konnten seither unter einem Schutzdach teilweise austrocknen.

Weiterlesen

Sherlock Holmes begegnen: Meiringen am Reichenbachfall

16.12.2015 |  Von  |  Denkmalpflege  | 
Sherlock Holmes begegnen: Meiringen am Reichenbachfall
4.31 (86.25%)
32 Bewertung(en)

Bei Meiringen im Kanton Bern stürzt der Reichenbach in einer Kaskade von sieben Wasserfällen 300 Meter in die Tiefe. Viele Schweizer Reiseführer erwähnen dieses beeindruckende Naturschaupiel, das auch die regionale Sagenwelt beeinflusst und schon etliche Literaten und Filmemacher inspiriert hat.

Ein Museum und mehrere Denkmäler erinnern an Sherlock Holmes, der am Reichenbachfall seinem grössten Widersacher Dr. Moriarty begegnete und einen schicksalhaften Kampf mit ihm austrug.

Weiterlesen