Landenberghaus in Greifensee wird neu gebaut

24.10.2013 |  Von  |  Denkmalpflege  | 
Landenberghaus in Greifensee wird neu gebaut
2.4 (48.89%)
9 Bewertung(en)
Der Architektur-Wettbewerb für das Landenberghaus in Greifensee ist abgeschlossen, die Jury hat einen Sieger gekürt: Das Schweizer Team Horisberger Wagen Architekten GmbH und die Stehrenberger Architektur GmbH aus Zürich werden die Verantwortung für das Projekt übernehmen.

Der offene Wettbewerb hatte zahlreiche Interessenten auf den Plan gerufen. Laut Angaben der Verwaltung Greifensee wurden die Ausschreibungsunterlagen etwa 150 Mal bestellt. Am Ende gingen 87 Vorschläge und Entwürfe zur Begutachtung ein, die den Ansprüchen der Gemeinde sowie den Behörden der Denkmalpflege gerecht wurden. Die Präsentation konnte übrigens aus Platzgründen nicht in Greifensee stattfinden und wurde deshalb an die Gewerbestrasse in Nänikon verlegt.

Weiterlesen

Die Restaurierung des Luzerner Pulverturms gestaltet sich schwieriger als erwartet

16.10.2013 |  Von  |  Allgemein, Denkmalpflege  | 
Die Restaurierung des Luzerner Pulverturms gestaltet sich schwieriger als erwartet
5 (100%)
3 Bewertung(en)
Die Museggmauer mit den Museggtürmen ist eines der Wahrzeichen Luzerns und dominiert zusammen mit dem Wasserturm und der Kapellbrücke den historischen Ortskern der Stadt. In der beginnenden Neuzeit stellte sie Luzerns steinernen Schutz gegen Angriffe dar. Entsprechend gab es in der Mauer auch zwei mit Schiesspulver beladene Türme: den Heuturm und den Pulverturm. Letzterer gehört zu den ältesten Bauwerken auf der Musegg. Sein Bauholz wurde gemäss dendrochronologischer Messungen im Herbst/Winter 1398/99 geschlagen. Der Pulverturm zu Luzern ist somit über 600 Jahre alt.

Weiterlesen

Denkmalpflege: Kanton Zürich soll Sanierung des Klosters Fahr mit 3 Millionen Franken unterstützen

01.10.2013 |  Von  |  Allgemein, Denkmalpflege  | 
Denkmalpflege: Kanton Zürich soll Sanierung des Klosters Fahr mit 3 Millionen Franken unterstützen
4.7 (93.33%)
3 Bewertung(en)
Das Kloster Fahr ist ein bedeutendes kunst- und kulturgeschichtliches Ensemble, das seit 880 Jahren vor den Toren Zürichs besteht. Als aargauische Exklave hat das Limmattaler Benediktinerinnen-Kloster einen engen Bezug zum Kanton Zürich, wo grosse Teile der Klostergüter liegen und in dem das Kloster lange Zeit die einzige katholische Kirche war.

Nun muss das denkmalgeschützte Objekt saniert werden. Bis 2040 sollen Sanierungsarbeiten mit einem Aufwand von rund 20 Millionen Franken etappenweise realisiert werden.

Weiterlesen

Denkmalpflege in der Schweiz

11.09.2013 |  Von  |  Allgemein, Denkmalpflege  |  1 Kommentar
Denkmalpflege in der Schweiz
Jetzt bewerten!

Die Schweiz ist reich an den vielfältigsten Kulturdenkmälern. Die Baudenkmäler zeugen auf authentische, anschauliche Weise von unserer Geschichte und Kultur und sind damit Gegenstände der gemeinschaftlichen Erinnerung. Sie machen politische, wirtschaftliche und soziale Entwicklungen der Vergangenheit begreifbar und im Alltag unmittelbar erfahrbar. Die historischen Hinterlassenschaften schlagen eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart und stiften kulturelle Identität.

Daher sollen Kulturdenkmäler dauerhaft erhalten und gepflegt werden. Dieses Ziel verfolgt die Denkmalpflege: Sie umfasst alle geistigen, technischen, handwerklichen und künstlerischen Massnahmen zur Er- und Unterhaltung von Kulturdenkmälern. Die Denkmalpflege bewahrt das kulturelle Erbe an Bau-, Boden- und Gartendenkmälern für zukünftige Generationen und schützt es vor Zerstörung, Beschädigung oder Verfall.

Weiterlesen

Denkmaltage 2013 in der Schweiz

05.09.2013 |  Von  |  Denkmalpflege  |  1 Kommentar
Denkmaltage 2013 in der Schweiz
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Alljährlich laden die Europäischen Tage des Denkmals dazu ein, das kulturelle Erbe in Europa neu zu entdecken. Offiziell lanciert wird die kulturelle Initiative vom Europarat – unter den 50 teilnehmenden europäischen Ländern ist auch die Schweiz mit dabei. Die 20. Ausgabe findet am 7. und 8. September 2013 statt und ist dem Thema „Feuer Licht Energie“ gewidmet.

Die Tage des Denkmals sollen beim breiten Publikum das Interesse an der Erhaltung unserer Kulturgüter wecken. An rund 300 in der ganzen Schweiz sind am zweiten September-Wochenende Interessierte zu Führungen, Rundgängen, Besichtigungen, Exkursionen und weiteren Veranstaltungen eingeladen.

Weiterlesen