Schweizer Sondermünzen zum Thema „Enzian“ und „500 Jahre Reformation“

26.01.2017 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Schweizer Sondermünzen zum Thema „Enzian“ und „500 Jahre Reformation“
1 (20%)
1 Bewertung(en)

Am 26. Januar 2017 lanciert die Eidgenössische Münzstätte Swissmint zwei neue Sondermünzen für Sammler und Liebhaber. Mit der Bimetallmünze „Enzian“ gelangt die zweite Ausgabe der dreiteiligen Serie „FLORA ALPINA“ zur Ausgabe. Thema der Silbermünze ist das Jubiläum „500 Jahre Reformation“.

Von Wittenberg ausgehend, hat die Reformation vor 500 Jahren ganz Europa erfasst und zu kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Umwälzungen geführt, die bis heute nachwirken. In der Schweiz wurde – aufgrund des Wirkens von Huldrych Zwingli und Johannes Calvin – die Reformation zu einer zentralen Impulsgeberin auf dem Weg zu Moderne, Demokratie und Menschenrechten.

Wie in ganz Europa wird dieses Jahr auch in der Schweiz das Reformationsjubiläum gefeiert. Dabei wird nicht Martin Luthers Thesenanschlag zelebriert, der gemäss Überlieferung 1517 in Wittenberg stattgefunden haben soll. Vielmehr geht es um die Reformation als Bewegung, deren kulturelle, gesellschaftliche und politische Kraft seit 500 Jahren fortwirkt.

Im Vordergrund des Jubiläums steht die Frage, was die Reformation für die Generationen von heute und morgen bedeutet und nicht die Rückbesinnung auf ein mystisches Datum. Dazu rückt es die Errungenschaften der Reformation in den Mittelpunkt, ohne dabei deren Schattenseiten zu vergessen und stellt sich in den Dienst des ökumenischen Engagements. Aus Anlass des Jubiläums „500 Jahre Reformation“ gibt die Swissmint eine 20-Franken-Sondermünze aus Silber heraus. Diese wurde vom Burgdorfer Grafiker Ben Pfäffli gestaltet. Mehr Informationen unter www.ref-500.ch.


Enzian (Bild: zuender - shutterstock.com)

Enzian (Bild: zuender – shutterstock.com)


Die einzigartige Pflanzenwelt der Alpen lockt jedes Jahr unzählige Besucher ins Gebirge. Besonders eindrücklich ist der Bergfrühling. Während die letzten Schneefelder langsam dahinschmelzen, spriesst und blüht es überall. Ein besonderer Blickfang in diesem frohen Farbenspiel ist das tiefe Blau des Enzians. Zusammen mit Edelweiss und Alpenrose gehört er zu den beliebtesten Alpenblumen.

Landläufig ist mit Enzian der Stängellose Enzian gemeint, von dem es mehrere Unterarten gibt. Am bekanntesten sind die häufig vorkommenden Arten Clusius-Enzian (Gentiana clusii oder Kalk-Enzian) und Kochscher Enzian (Gentiana acaulis oder Silikat-Enzian). Enziane sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Enziangewächse (Gentianaceae).

Die fast weltweit vorkommenden 300 bis 400 Arten sind vorwiegend in den Gebirgen der gemässigten Zonen der Nordhalbkugel aber auch in den Anden beheimatet. Der Enzian schmückt denn auch die zweite Sondermünze der dreiteiligen Serie „FLORA ALPINA“. Der Entwurf für die 10-Franken-Bimetallmünze stammt wiederum von der Berner Grafikerin Jenny Leibundgut.

Die neuen Sonderprägungen sind ab 26. Januar 2017 in limitierter Auflage unter swissmintshop.ch sowie bei einzelnen Münzhändlern und Banken erhältlich. Gleichzeitig erscheinen auch die Jahressätze der Schweizer Umlaufmünzen. Neben den Classic-Münzsätzen und dem Babymünzsatz erscheint dieses Jahr zum ersten Mal ein Geburtstagsmünzsatz. Sein farbig illustrierter Schuber macht ihn zum geschätzten Geburtstagspräsent, das in jedem Alter gut ankommt.

Über die Eidgenössische Münzstätte Swissmint

Die Eidgenössische Münzstätte Swissmint prägt die Schweizer Umlaufmünzen für den täglichen Zahlungsverkehr. Für den numismatischen Markt gibt die Münzstätte zudem regelmässig Zirkulations- und Sondermünzen in besonderer Qualität heraus. Die Münzen in Bimetall, Silber und Gold sind mit einem offiziellen Nennwert versehen und werden in unterschiedlichen Qualitäten geprägt. Swissmint ist zudem die offizielle Instanz für Echtheitsprüfungen und Expertisen im Auftrag von öffentlichen und privaten Auftraggebern.

 

Quelle: Eidgenössische Münzstätte Swissmint
Artikelbild: Martin Luther-Denkmal in Wittenberg (photolike – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Schweizer Sondermünzen zum Thema „Enzian“ und „500 Jahre Reformation“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.