Luzern: Swiss Prime Site erwirbt „Gotthardgebäude“

19.12.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die bedeutende Schweizer Immobilien-Gesellschaft Swiss Prime Site hat das ehemalige Verwaltungsgebäude der Gotthardbahngesellschaft in Luzern gekauft. Verkäufer ist die SBB AG. Der historische, aus dem Jahr 1875 stammende Bau befindet sich in bester Lage: am Schweizerhofquai 6 in Luzern.

Das sogenannte „Gotthardgebäude“ ist ein Bauwerk von nationalem Interesse. Es zählt zu den repräsentativsten Bauwerken im Stil der Neurenaissance im Kanton Luzern. Lange dienre es der SBB als Sitz der Kreisdirektion II. Die Eigentumsübertragung ist bereits erfolgt.

Ideale Ergänzung des „Prime Site“-Portfolios

Das „Gotthardgebäude“ beherbergt heute den Sitz der beiden sozialrechtlichen Abteilungen des Bundesgerichts, welches sich hier langfristig eingemietet hat. Ergänzt durch attraktive Verkaufsflächen im Erdgeschoss passt das Gebäude perfekt in die Investitionsstrategie der Swiss Prime Site.

Peter Lehmann, CIO der Swiss Prime Site, erläutert: „Mit dem Gotthardgebäude ergab sich die seltene Gelegenheit, ein historisch wertvolles Gebäude von nationaler Bedeutung zu erwerben. An bester Lage, in hervorragendem Zustand und mit einem Mieter höchster Bonität passt diese Liegenschaft ideal zum Portfolio der Swiss Prime Site AG“.

 

Quelle: Swiss Prime Site
Artikelbild: © yui – shutterstock.com (Symbolbild)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Luzern: Swiss Prime Site erwirbt „Gotthardgebäude“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.