Appenzeller Bautradition hautnah erleben

15.08.2016 |  Von  |  Bauwerke, Denkmalschutz, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Ferien im Baudenkmal präsentiert eine Angebotserweiterung für den Spätsommer.

Ab dem 27. August 2016 können Feriengäste im Haus Vogelherd im appenzellischen Wolfhalden (AR) Bautradition erleben. Bis zu fünf Personen können dann im geschichtsreichen Appenzeller Strickbaum erholsame Ferienwochen verbringen und die traumhaften Weitblicke über den Bodensee geniessen.

Die Wohnung kann schon am 16. August 2016 hier reserviert werden.

Sanft in die Landschaft eingebettet, an der ursprünglichen Textilhandelsroute zwischen Heiden und St. Gallen, liegt das regionaltypische Appenzellerhaus „Vogelherd“. Seinen Namen bekam das an der Anhöhe Vogelherd gelegene Holzhaus aus historischem Anlass. In Zeiten des Hungers wurden auf besagtem Hügel Vögel mit Leimruten, Netzen und Lockinstrumenten für den Verzehr gefangen.

Die Eigentümer haben gemeinsam mit der kantonalen Denkmalpflege das ehemalige Arzt- und Wirtshaus teilweise saniert. Ab dem 27. August 2016 kann eine Ferienwohnung im Haus Vogelherd über die Stiftung Ferien im Baudenkmal gemietet werden.


Vogelherd - Ausblick auf den Bodensee (Bild: © Ferien im Baudenkmal)

Vogelherd – Ausblick auf den Bodensee (Bild: © Ferien im Baudenkmal)


Die vom Schweizer Heimatschutz gegründete Stiftung übernimmt dem Verfall geweihte Baudenkmäler, renoviert diese sanft und macht sie als Ferienwohnungen der Öffentlichkeit zugänglich. Oder – wie im Fall des Hauses Vogelherd – bietet sie Eigentümern die Möglichkeit, wertvolle historische Gebäude über das Netzwerk der Stiftung Ferien im Baudenkmal zu vermieten, um einen Beitrag an den Erhalt und die langfristige Sicherung zu leisten.

Herzstück des Hauses ist der um 1900 in Wolfhalden angefertigte Gusseisenofen in der alten Gaststube. Weiter zeigt sich die Appenzeller Bautradition beispielhaft an den Fensterbändern oder den charakteristischen versenkbaren Fensterläden.

Die vierstöckige Ferienwohnung bietet in zwei Schlafzimmern und einem Kinderzimmer Platz für bis zu fünf Personen. Zur Ferienwohnung gehört zudem ein an einem Bächlein gelegener Garten mit einem unvergleichlichen Ausblick auf den Bodensee. Die Natur steht hier direkt vor der Haustür.

 

Artikel von: Stiftung Ferien im Baudenkmal
Artikelbild: © Ferien im Baudenkmal

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Appenzeller Bautradition hautnah erleben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.