Dreh- und Angelpunkt eines funktionierenden Wohnkonzeptes: das Sofa

25.06.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Dreh- und Angelpunkt eines funktionierenden Wohnkonzeptes: das Sofa
Jetzt bewerten!

Wenn wir an unsere Wohnungseinrichtung denken, dann haben wir alle eines gemeinsam: Wir haben ein bestimmtes Konzept im Kopf. Und obwohl dieses Konzept zu Beginn nicht immer ganz klar ist oder ein detailliertes Design enthält – immer spielt der Wohlfühlfaktor eine Rolle. Wir wollen uns in den eigenen vier Wänden wohlfühlen, ganz einfach ankommen und uns zuhause fühlen.

Das haben wir uns verdient



Wir haben uns den täglichen Feierabend nach getaner Arbeit verdient und freuen uns darauf, den Weg nach Hause anzutreten. Das „Ankommen“ im eigenen Zuhause läutet den Feierabend ein. Nach einem anstrengenden Tag erscheinen die eigenen vier Wände wie eine Oase und verlocken dazu, uns einfach niederzulassen und die Wohnung für den Rest des Abends nicht mehr zu verlassen. Dagegen ist nichts einzuwenden! Zumindest dann, wenn der Gang in den Supermarkt oder in die Reinigung bereits auf der To-do-Liste abgehakt werden konnte. Damit dem gemütlichen und vor allem entspannenden Feierabend nichts mehr im Wege steht, peilen wir gezielt den Weg zur Couch an und stellen dabei nicht selten fest: Die Couch ist Zentrum der Wohnung und Mittelpunkt der gesamten Wohnungseinrichtung.

Den Ansprüchen gerecht werden

Wie wichtig das Sofa für die Wohnungseinrichtung ist, messen wir nicht nur am Design, sondern auch am Wohlfühlfaktor. In erster Linie ist das Sofa ein Möbelstück, welches sich optisch in die Einrichtung einfügt. Schliesslich wird der Wohlfühlfaktor auch optisch beeinflusst und von der Umgebung bestimmt. Da ist es nicht verwunderlich, dass bereits die Wahl des Materials zur nervenzerreissenden Geduldsprobe werden kann. Leder, Velours, Polyester, Kunstleder, Synthetik oder Alcantara? Da kommt es vor dem Sofakauf gern mal zu Entscheidungsschwierigkeiten. Kein Wunder, denn schliesslich soll das Sofa auf der einen Seite besonders gemütlich sein und uns den gewünschten Komfort bieten, auf der anderen Seite handelt es sich noch immer um einen Gebrauchsgegenstand, welcher unter Abnutzungen leidet und dementsprechend gereinigt und gepflegt werden will.

Wie wichtig das Sofa für die Wohnungseinrichtung ist, messen wir nicht nur am Design, sondern auch am Wohlfühlfaktor. (Bild: Det-anan / Shutterstock.com)

Wie wichtig das Sofa für die Wohnungseinrichtung ist, messen wir nicht nur am Design, sondern auch am Wohlfühlfaktor. (Bild: Det-anan / Shutterstock.com)




Das neue Sofa und die Qual der Wahl



Zum Glück gibt es Sofas, die den eigenen Ansprüchen an das Material gerecht werden. Es gibt jedenfalls für alles eine Lösung! So kann das edle Designersofa aus hochwertigem Alcantara leicht gereinigt werden, da spezielle Produkte auf dem Markt erhältlich sind. Sollte es auf echtem Leder jedoch zu übermässigen Temperaturwahrnehmungen kommen, so sind auch dafür die passenden Unterlagen erhältlich. Diese werden beispielsweise in Form eines Überwurfs angeboten werden. So ist es im Sommer nicht zu warm und im Winter nicht zu kalt auf dem edlen Ledersofa.

Ist die Wahl erst einmal auf ein bestimmtes Material gefallen, gilt es sich für eine passende Farbe zu entscheiden. Diese sollte sich gut in die Wohnungseinrichtung integrieren lassen. Soll das Sofa beispielsweise vor einer weissen Wand stehen, so darf die Farbe ruhig etwas knalliger sein. Spiegelt das Wohnzimmer jedoch ein spezielles Konzept wider, so sollten sowohl die Farbe als auch die Form darauf abgestimmt werden. Auch die Frage des Musters sollte mit Blick auf dieses Konzept geklärt werden. Die Einrichtung soll schliesslich nicht überladen wirken.

Das Sofa – Herzstück des Wohnzimmers

Wie es sich für den Mittelpunkt des Wohnzimmers gehört, sollte vom Sofa aus alles möglich sein, zum Beispiel die Steuerung der Beleuchtung. So lassen sich neben dem Designersofa Stehlampen anordnen. Diese sorgen für die angemessene Ausleuchtung des Sofas, ermöglichen die vielseitige Nutzung des Sofas, lassen sich von dort ein- und ausschalten oder dimmen. Abgerundet wird das Ensemble durch einen eleganten Couchtisch, welcher zugleich als Ablage und als äquivalentes Gegenstück zum Sofa angesehen werden kann. Hierbei gilt das Motto: je grösser das Sofa, desto kleiner/flacher der Couchtisch. Auf diese Weise geht die Funktionalität nicht verloren und das Konzept geht auf, da Design und Einrichtungsstil nicht zu überladen wirken.


Suchen Sie für Ihr Unternehmen einen attraktiven Werbeplatz im Internet? Dann wenden Sie sich an Philipp Ochsner, Leiter der Agentur belmedia GmbH. Er informiert Sie gern.


 



 

Oberstes Bild: © PlusONE – Shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Dreh- und Angelpunkt eines funktionierenden Wohnkonzeptes: das Sofa

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.